Aktuelles in der Kreisgruppe Goslar

Rehkitzrettung

 Für die Landwirte: Wenn Sie Ihre Wiese per Drohne abgesucht haben möchten, kontaktieren Sie uns gern per Anruf oder Whatsapp unter folgender neuer Nummer: 015906168520

 

Jedes Jahr im Zeitraum von April bis Juni werden während der Mahd tausende Rehkitze und andere Wildtiere von den Messern der Mähmaschinen verletzt oder gar getötet. In den ersten Wochen fehlt den Kitzen der Fluchtinstinkt. Sie drücken sich bei Gefahr ins Gras und sind den Mähmaschinen chancenlos ausgeliefert. Diesen schrecklichen Tod wollen wir in Kooperation mit den Jägerschaften Goslar und Seesen sowie dem Landvolk Braunschweiger Land verhindern. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich doch gern für weitere Informationen über den genauen Ablauf bei uns. 

 

Um bereits einen guten Überblick über alles Wichtige zu bekommen werfen Sie doch einen Blick in die Rehkitzfibel:

Download
Rehkitz Fibel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 683.6 KB

Honig von unseren Streuobstwiesen-Bienen, Apfelsaft aus den Äpfeln unserer Streuobstwiese, regionales Blühsamen-Satgut, reichhaltiges Vogelfutter sowie Nist- und Futterkästen bei uns erhältlich.


Möchten Sie den Ukrainern helfen und übergangsweise ein Tier aufnehmen? Dann folgen Sie diesem Link und registrieren sich als Pet-Host.

Falls Sie bereits ein Tier aufgenommen haben und Futter oder anderen Tierbedarf benötige, können Sie sich in unserer Geschäftsstelle bei Vorlage eines Dokuments, dass es sich um ein Tier aus der Ukraine handelt, einen  Gutschein im Wert von 50 Euro abholen!


@NABU Goslar
@NABU Goslar